Close

Das war Kärnten Läuft 2014

Ein Rekord, eine Premiere und 6.838 Teilnehmer

Kärnten Läuft war auch heuer wieder ein hochkarätiges und stimmungsvolles Lauffest. Das Teilnehmerfeld ist noch internationaler geworden, die große Anzahl an Top Athleten spricht definitiv für die Qualität des Bewerbs. Außerdem war der diesjährige „Kärnten Läuft“ Halbmarathon der erste in Österreich, bei dem eine Zeit unter einer Stunde erreicht wurde! Für diesen geschichtsträchtigen Rekord sorgten Geoffrey Ronoh, James Lokomwa (beide aus Kenia) und Abera Kuma (Äthiopien). Sie alle drei blieben unter dem alten Streckenrekord 1:00:59 Stunden. Geoffrey Ronoh war bei seinem zweiten europäischen Halbmarathon erstmals in Klagenfurt am Start und lief ein unglaubliches Rennen mit 59:45 Minuten. Damit holte er sich nicht nur den wohl verdienten Sieg, sondern lag auch klar unter dem bisherigen Streckenrekord von Francis Kiprop (KEN) aus dem Jahr 2008. Bei den Damen ging Murigi Lucy-Wambui aus Kenia, die mit 1:11:34 ins Ziel kam, als Siegerin des Halbmarathons hervor. Murigi hat sich mit ihrem zweiten Sieg in Kärnten nach 2012 einen Traum erfüllt. Hilda Kibet war Zweitplatzierte, am dritten Platz landete Anna Hahner aus Deutschland. Auch einige unsere Gigasport Kollegen haben am Halbmarathon teilgenommen und tolle Ergebnisse erreicht!

Neben dem Rekord gab es auch eine Premiere: die #TIKO Charity mit Heather Mills. Zum ersten Mal ging nach dem „Dogging Hundelauf“ die Vierbeinige Charity „Dog Diving“ über die (See)Bühne. 13 Hunde sprangen dabei um die Wette. Prominente Wettpaten haben die Aktion mit ihren Einsätzen unterstütz – der Erlös kommt dem TIKO (Tierschutzkompetenzzentrum Kärnten) zu gute.

 

Alle Ergebnisse und Bilder zum Event finden Sie auf der offiziellen Website:


Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Back to top
close
close