Close
Lowa_Outdoor_Bergschuhe_SS14_Sti

Der Outdoor-Bereich befindet sich im Wandel und wird gerade auch für eine jüngere Zielgruppe interessant. Diese machen neben klassischen Bergwanderungen auch kurze Tages- oder Wochenendtouren und bringen Outdoor somit auf ein anderes Niveau. Sie suchen leichtere und schnellere Produkte, die vielseitig genug sind, um unterschiedliche Aktivitäten ausleben zu können. Nicht nur im Outdoor-Einsatz werden die Schuhe getragen, sondern auch von Bürotigern im Großstadtdschungel. Trendthemen für Outdoor Schuhe 2014 sind vor allem Urban Style, viel Farbe und die Leichtigkeit einer Sandale als auch Barfußschuhe.

 

Hybrid- und Multifunktionsschuhe / Urban Lifestyle Schuhe

Längst hat Outdoor in den Städten Einzug gehalten und ist für viele Menschen zur Lebenseinstellung geworden. Man trägt „Outdoor“ – sportliche Schuhe, weil diese cool und funktionell und die Marken „in“ sind. Dieser Style nennt sich Urban Outdoor. Die Schuhe werden folglich leichter und bunter, sollen im Design punkten, zugleich alltagstauglich sein und eine bequeme Sohle aufweisen. Die klaren Trennungen zwischen den Kategorien beginnen sich weiter aufzulösen. Der Einsatzbereich wird noch größer, die Schuhe sind vielseitiger nutzbar: „Multifunktionsschuhe“ sind. z.B. der Kaikkialla Approach Jonny (Men) und Jonne (Lady) Low Uni: Symbiose aus Kletter (Zustiegs-) und Lifestyleschuh! Zusammengefasst: Schick, funktionell, alltagstauglich und bequem.

Aufstieg, Zustieg

Approach steht für „mit Leichtigkeit zum Kletterspaß“. Diese Schuhe sind eine Hybrid-Form für Berg und Trail. Die Anbieter bringen hier ihre alpine Kompetenz ein und nehmen gleichzeitig die Dynamik des Megatrends Trail-Running mit.

X-Hikingschuhe

Das Allround-Talent für die Freizeit, Reise und den Alltag: Vielseitig einsetzbar und wunderbar leicht und flexibel, haben sich diese Schuhe einen festen Platz in jedem Schuhschrank verdient. Außerdem sind sie sportlich bequem, griffig im Profil, trittsicher, fest genug für leichte Wanderungen und im Alltag kein „Klotz am Bein“. Raus aus dem Büro und rein in den Wald!

Alpin- und Wanderschuhe

Mid Schuhe

Was Leichtigkeit, Komfort und technische Ausstattung in einem Mid Schuh angeht, werden bei der Robust- und Steifheit, die man beim klassischen Alpinismus erwartet, keine Kompromisse gemacht. Durch den Schaft, der große Bewegungsfreiheiten ermöglicht, sowie das geringe Gewicht, sind die Schuhe eine hervorragende Wahl für das technische Klettern allgemein, z.B. La Sportiva Boulder X Mid. Oder der Salewa Rapace Gtx (Steigeisentauglich!)

Bergschuhe

Mehr Stabilität und Sicherheit geht nicht! Stabile Schuhe mit festen Sohlen und Schaftaufbau auch für extreme Einsätze. Für den Einsatz mit Steigeisen geeignet, wiederbesohlbar, langlebig, für Klettersteige, Gletscher und Hochgebirge – das sind echte Bergschuhe. Der Trend geht im Moment zu leichteren Schuhen z.B. „Scarpa Rebel Lite“. Die Marke Salewa bietet mit dem Modell „Raven Combi Gtx“ ein perfektes Preis- Leistungverhältnis und optimale Ergänzung zu Scarpa und La Sportiva.

Man unterscheidet:

  1. Bedingt steigeisenfeste Schuhe: Feste Bergschuhe mit einer noch gut abrollenden Vibram-Sohle – garantieren perfekten Halt und Gefühl am Fels. Der ideale Einsatzbereich sind „Klettersteige“.
  2. Steigeisenfeste Schuhe: Diese bestehen aus starkem Leder oder Kunstfasern. Wichtiges Kriterium ist die absolut feste Sohle, die dem Steigeisen auch beim Eisklettern festen Halt gibt.

Athletic Sports

Es entwickeln sich immer neue Sportarten beziehungsweise Mischformen bestehender Aktivitäten, die neuen Schwung bringen. Laufen in den Bergen wird noch populärer werden. Die Alpine-Performance-Linien von La Sportiva, Mammut und Dynafit vereinen bewährte Technologien und Materialien. Die Schuhe sind für besonders lange und harte Strecken konzipiert, die gut profilierte Sohle, um auf nassem, matschigem und unwegsamem Gelände nicht den Halt zu verlieren. Modelle sind z.B. Mammut MTR 201 Dyneema, od. Dynafit Feline Ghost!

 

Sandalen/ Barfußschuhe

Sandalen

Sie lassen sich fest am Fuß anpassen und besitzen eine gut profilierte Laufsohle. Durch die verwendeten Materialien sind sie in der Regel wassertauglich. Aufwändig konstruierte Modelle mit sehr gut gedämpfter Sohle und komfortabel gepolsterten Riemen gelten als „Non Plus Ultra“ für ambitionierte Outdoorer. Sie werden oft auch als Trekkingsandalen bezeichnet und eignen sich zum Beispiel auch für Wanderungen in leichtem Gelände.

Outdoorsandalen

Leicht, luftig, sommerlich und wasserunempfindlich. So schützen sie den Fuß vor heißem Sand und spitzen Steinen. Outdoorsandalen sind angenehm zu tragen und passen in jedes Gepäck.
Inzwischen sind Sandalen und Flip Flops auch citytauglich und bei sehr heißen Temperaturen eine Wohltat für den Fuß.

Barfuß

Das Ziel von „Barfuß-Schuhen“ – minimale Unterstützung für maximale Muskelstimulation. Denn die ist durch fehlende, bzw. reduzierte Dämpfungs- und Stabilisierungs-Elemente voll im Einsatz. Alle Modelle bieten angemessenen Freiraum für die Zehen, einen leichten, gut sitzenden Oberbau und flache, extrem flexible Laufsohlen. Hierbei geht es um eine Befreiung des Fußes, der eingepackt, geführt und gedämpft durch Stabilisatoren und Shockpads, kaum seinem natürlichen Bewegungsdrang gerecht werden kann. „Lass Dich von Deinen Füßen führen“, geleitet von dem Gedanken, dass der Fuß für Halt und Schock-Absorption sorgt. Mit „gefühlvollen“ Schuhen wie Merrells „Barefoot“ kommt der Fuß wieder zu mehr Beweglichkeit und die Fußmuskulatur wird gestärkt. Gesundheitsförderndes Barfußgefühl in schicker X-Hiker-Verpackung von Merrell.

 


Back to top
close
close