Close

Wilson – Ein Name der für Erfolg steht

Zahllose Teststunden mit den weltbesten Athleten brachten über 500 Grand Slam Titel ein

Seit 1914 hat Wilson mehr Siege gefeiert als jede andere Firma in der Sportindustrie. 61 Majors, 48 Super Bowls, 20 Final Fours, 93 World Series Championships und über 500 Grand Slam Titel. Doch das war nie das eigentliche Ziel der Marke Wilson sondern ist das Ergebnis zahlloser Teststunden mit den weltbesten Athleten, bevor sie überhaupt die große Bühne des Sports betreten haben.

Wilson hat immer hart an seinen Produkten gearbeitet, das aber auch von seinen Sportlern verlangt. In den späten Abendstunden – in den frühen Morgenstunden – in Ganztages-Camps. Mit viel Blasen und manchmal unter Schmerzen. So wie Wilson seine Produkte perfektioniert hat, wurde bei den Sportlern der Aufschlag perfektioniert und mit der wochenlang eintrainierten Rückhand Spiele gewonnen. Am ersten Tag schaut das Racket aus wie neu – am nächsten Tag ist es abgewetzt, voller Schweiß, getränkt von der Leidenschaft für das Spiel. Eine Leidenschaft die Wilson mit den Athleten teilt.

 

Die Kaderschmiede für Gewinner

Daraus entstand auch die Kaderschmiede für Gewinner: Lange Teststunden, alleine auf dem Platz, wenn niemand zuschaut. Diese Hingabe teilt Wilson mit jedem Athleten der Freude am Spiel hat. Und das gilt auch für alle zukünftigen Champions.  Eine aus der Kaderschmiede von Wilson ist Tennis-Profi Victoria Azarenka. Auch sie ist von dem Weg und vom Material von Wilson überzeugt: „Gerade wenn du denkst, dass aus dem Wilson Juice nicht noch mehr rauszuholen sei, dann bringt Wilson die Spin Effekt Technologie auf den Markt. Der Name Juice ist wirklich perfekt, um dieses Racket zu beschreiben. Es ist kraftvoll und sorgt für den Push, den sich jeder Spieler wünscht.“ – Noch Fragen?

Back to top
close
close