BIS ZU -50% IM FINAL SALE | JETZT ENTDECKEN
480x480_blog_daunenpflege_introbild

Nachhaltigkeit Outdoor Pflegetipps

Daunenjacken richtig waschen und trocknen

Zur idealen Daunenpflege braucht es vor allem Know-how und Fingerspitzengefühl. Mit unseren praktischen Tipps und Tricks erfahren Sie, wie Sie Daunenjacken und Co. richtig waschen, trocknen und imprägnieren. Damit kann die kalte Jahreszeit kommen!

Die wichtigsten Tipps zur Daunenpflege

Daunenjacken und andere Daunenprodukte halten warm und sind besonders leicht und bequem zu tragen. Insbesondere bei kalten Temperaturen zählen sie zu den absoluten Key Pieces für Outdoor-Fans. Ein weiterer Pluspunkt: Auch im Winterurlaub sind die Wärmespender komfortable Begleiter, denn sie nehmen im Gepäck nur wenig Platz ein. Der Grund: Daunen sind nicht nur weich, sondern auch besonders flexibel und komprimierbar.

Doch wie sieht es nun mit der Pflege von Daunenjacken und Co. aus? Stimmt der Glaubenssatz „Daunen tragen ist nicht schwer, Daunen waschen aber sehr“? Wir finden: Nein, absolut nicht. Mit ein wenig Know-how lassen sich die Qualitätsprodukte mühelos waschen, trocknen und imprägnieren. Und das Beste: Wir haben die wichtigsten Infos dazu für Sie zusammengefasst.

 


Gleich Isolationsjacken bei Gigasport online shoppen!

 

Isolationsjacken shoppen

 

 

Wann und wie wäscht man Daunen?

Grundsätzlich sollten Daunenprodukte nur dann gewaschen werden, wenn es unbedingt nötig ist. Soll heißen: Wenn sich Flecken nicht mehr mit einem Lappen und etwas Waschmittel entfernen lassen, oder wenn regelmäßiges Auslüften nicht länger gegen unangenehme Gerüche hilft – dann ist Waschen angesagt.

Sie haben eine Waschmaschine und einen Wäschetrockner von mindestens fünf bis sechs Kilogramm Fassungsvermögen zu Hause? Dazu ein spezielles Daunenwaschmittel und ein paar Tennisbälle? Dann sind alle Voraussetzungen für die optimale Daunenpflege erfüllt!

Unser Tipp: Wenn Sie keinen Trockner besitzen oder Ihnen nur eine kleine Waschmaschine zur Verfügung steht, ist eine professionelle Reinigung wahrscheinlich die bessere Lösung. Denn nur mit der richtigen Daunenpflege unterstützen Sie auch die Langlebigkeit der Produkte. Das gilt übrigens genauso für Daunenschlafsäcke! Auch hier sollten Sie den Weg in die Reinigung in Betracht ziehen – oder unsere Pflegetipps für Schlafsäcke kennenlernen!

 

Schritt 1: die Vorbereitung

Bevor es mit dem Waschen Ihrer Daunenjacke losgeht, sollten Sie immer zuerst die Hinweise auf dem Pflegeetikett beachten. Es kann zum Beispiel sein, dass Ihre Jacke aufgrund bestimmter Materialeigenschaften nicht für eine Maschinenwäsche oder -trocknung geeignet ist.

Gut zu wissen: Mithilfe folgender Tipps werden Ihre Daunenprodukte ideal für’s Waschen vorbereitet. Und das heißt auch: Kein Verklumpen oder Verkleben der weichen Federfüllung bei Nässe – top!
 

Vor der Wäsche:

  • Leeren Sie alle Taschen.
  • Behandeln Sie grobe Verschmutzungen mit Daunenwaschmittel oder Gallseife vor.
  • Schließen Sie alle Reißverschlüsse.
  • Drehen Sie die Jacke auf links.

Schritt 2: Ab in die Waschmaschine!

Sie haben bereits alle Vorbereitungen erledigt? Dann wird es Zeit für die Waschmaschine! Das Wichtigste dazu vorweg: Kleidungsstücke mit Daunenfüllung sollte man immer einzeln in die Waschmaschine geben. So haben sie ausreichend Platz, sich zu entfalten, und die weiche Federfüllung wird nicht zu Klumpen zusammengepresst.

Verwenden Sie am besten Daunenwaschmittel oder Woll- und Feinwaschmittel, die laut Herstellerangaben für Daunen geeignet sind! Diese sind mild und sorgen dafür, dass Volumen und Isolierleistung nicht verloren gehen.

 

Für die richtige Wäsche wählen Sie folgende Einstellungen:

  • Waschprogramm: Feinwäsche oder Wolle (schonend, geringe Drehzahl, ausreichend hoher Wasserstand)
  • Temperatur: 30 oder 40 °C (je nach Angabe auf dem Etikett)

 

Was gilt es beim Waschen sonst noch zu beachten?

  1. Starten Sie einen extra Spül-Waschgang ohne Waschmittel, damit die Reste des Waschmittels gut ausgespült werden.
  2. Abpumpen.
  3. Bei geringer Drehzahl (max. 600) schleudern!
  4. Kleidungsstück mit großer Vorsicht aus der Waschmaschine nehmen!

Handwäsche

Wenn Sie keine Waschmaschine haben oder lediglich ein kleines Modell mit weniger als fünf Kilogramm Fassungsvermögen zu Verfügung steht, können Sie Daunenprodukte auch per Hand waschen. Am besten funktioniert das in der Badewanne, und zwar folgendermaßen:

  1. Verwenden Sie Daunenwaschmittel und maximal 40 Grad warmes Wasser.
  2. Weichen Sie das Kleidungsstück rund eine Stunde darin ein.
  3. Spülen Sie es mehrfach gründlich mit sauberem Wasser durch.
  4. Abschließend leicht ausdrücken – auf keinen Fall auswringen!

 

Schritt 3: Daunenprodukte trocknen

Für die Trocknung von Daunenjacke und Co. ist der Wäschetrockner ideal. Da Daune als Füllmaterial äußerst langsam trocknet, ist die alternative Lufttrocknung vergleichsweise besonders zeitintensiv. Nichtdestotrotz: Beides ist möglich.

 

Im Wäschetrockner

Beim Trocknen kommen die anfangs erwähnten Tennisbälle – idealerweise drei Stück – zum Einsatz. Geben Sie diese einfach gemeinsam mit der Jacke in den Trockner, und schon werden die Daunen effizient aufgeschüttelt und verteilt.

Für ideale Trocknungsergebnisse wählen Sie folgende Einstellungen:

  • Temperatur: 30 °C
  • Dauer: rund 1 h
  • bei Bedarf weitere(n) Trockengang bzw. -gänge starten, bis die Jacke vollständig getrocknet ist!

Unser Tipp: Wenn Sie keinen Trockner haben, nutzen Sie den Service eines Waschsalons!

 

Ohne Wäschetrockner

Das Trocknen ohne Wäschetrockner dauert bei Daunenprodukten in der Regel sehr lange: Planen Sie dazu bis zu eine Woche ein. Mithilfe einiger Tipps und Tricks erzielen Sie aber ebenfalls erstklassige Trocknungsergebnisse. Und so geht’s:

  1. Legen Sie das Kleidungsstück nach dem Waschen vorsichtig und möglichst waagrecht auf einen Wäscheständer.
  2. Idealerweise platzieren Sie den Wäscheständer im Trockenen an der frischen Luft.
  3. Schütteln Sie das Produkt regelmäßig (mehrmals täglich) auf, und wenden Sie es anschließend immer wieder – so oft, bis es ganz trocken ist.

 


Die größten Fehler bei der Daunenpflege

Nach all den praktischen Tipps für das richtige Waschen und Trocknen von Daunenprodukten – was kann da noch schiefgehen? Wir haben es für Sie zusammengefasst. Hier kommen die Fehler in Sachen Daunenpflege, die schon andere für Sie gemacht haben:

  • Normales Waschmittel und Weichspüler sind beim Waschen tabu! Dadurch gehen Volumen und Isolierleistung der Daunenprodukte verloren.
  • Daunenjacke und Co. sollten keinesfalls in eine volle Maschine gesteckt werden! Durch den unzureichenden Platz bilden sich die berüchtigten Daunenklumpen.
  • Verzichten Sie auf Sparprogramme! Das Waschmittel wird aufgrund der verringerten Wassermenge möglicherweise nicht vollständig ausgespült, und die Daunenjacke ist im
    schlimmsten Fall ruiniert.
  • Achtung beim Herausnehmen aus der Wäschetrommel! Die Daunenjacke saugt sich beim Waschen mit Wasser voll und reißt daher bei unvorsichtigem Herausnehmen sehr leicht ein – insbesondere an den Nähten. Das gilt übrigens auch für das Auswringen nach der Handwäsche!
  • Bewahren Sie Geduld beim Trocknen von Daunenprodukten ohne Trockner! Sind Jacke und Co. zu früh wieder im Einsatz, entstehen durch die Restfeuchtigkeit unangenehme Gerüche.

 

Zusätzliche Pflege on top: Daunenjacke imprägnieren

Neben der Wäsche und Trocknung ist auch die Imprägnierung wichtiger Bestandteil der Daunenpflege. Viele Produkte sind zwar bereits mit imprägnierter, wasserabweisender Daune
erhältlich, doch die Imprägnierung schwindet mit der Zeit. Dann empfiehlt sich die Wäsche mit einem einwaschbaren Imprägnier-Waschmittel. Nach dem Waschgang das Daunenprodukt einfach in den Wäschetrockner geben, und schon sind Daunenjacke und Co. wieder einsatzbereit.

 

GORE-TEX-Pflegetipps: Ebenso beliebt wie Daunenjacken ist unter Outdoor-Fans GORE-TEX-Bekleidung. Wir wissen, wie man die wasserdichten Kleidungsstücke und Schuhe am besten wäscht, pflegt und imprägniert. Jetzt nachlesen!

Schuhe imprägnieren – sicher und umweltfreundlich? Ja, bitte! Mit der IMBOX erhalten Ihre Schuhe nachhaltigen und professionellen Wetterschutz, in allen Gigasport-Filialen!

Daunenjacken bei Gigasport

Ethische Bedenken lassen wir bei Gigasport gar nicht erst entstehen. In unserem Sortiment führen wir Jacken aus synthetischem Daunen-Ersatz sowie Daunen aus artgerechter Tierhaltung. Zum Beispiel: Isolationsjacken der Marke Patagonia.

Diese eignen sich übrigens unter anderem ideal für Skitouren und zum Schneeschuhwandern. Wie Sie die wärmenden Jacken clever mit anderer Bekleidung kombinieren, erfahren Sie in unserem Beitrag zum Thema Layering: Tipps & Tricks für die richtige Winterkleidung.

 

Gleich Isolationsjacken bei Gigasport online shoppen!

 

Isolationsjacken shoppen


Kennen Sie schon unsere weiteren Blogs zum Thema Pflege und Outdoor?



JETZT LIEBLINGSJACKE

ENTDECKEN

Prev
Next

Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und -10% auf Ihren Einkauf* sichern.


*Zu möglichen Ausnahmen siehe Gutscheinbedingungen

In diesem Feld ist ein Fehler aufgetreten.
Sie erhalten eine E-Mail zur Bestätigung!
Ein Fehler ist aufgetreten!
Back to top