Damen Herren News Outdoor Produkttest

Trinkrucksack Salomon Agile 6 im Produkttest

Wasser Marsch! Beim Laufen, Wandern oder Radfahren ist es wichtig auf die Flüssigkeitszufuhr zu achten. Andreas Pfeffer und Johannes Nister testeten für uns den Salomon Rucksack Agile 6, den sie beim Gigasport Gewinnspiel gewonnen haben. Ob der Test der beiden wie geschmiert lief, erfahren Sie in diesem Erlebnisbericht.

Gigasport Juli 09, 2018 / by Gigasport

Das Salomon AGILE 6 Set ist der Allrounder unter den Salomon Trinksystemen. Mit einem Packmaß von 6 Litern ist das System ideal für mittlere bis lange Trail Runs, Mountainbiketouren oder bewegungsintensive Sportarten. Zwei Soft Flasks im Brustbereich speichern bis zu einen Liter Wasser. Serienmässig ist das System mit einer 500ml Trinkblase und Trinkschlauch mit Beißventil ausgestattet. Nach einem Schluck wird das Plastikgefäß zusammengezurrt, sodass das Wasser nicht hin und her schwappt. Für optimalen Bewegungskomfort sorgt die leichte Harness-Konstruktion, die sich an deine Schultern anschmiegt, verstellbare Twin Gurte bieten Stabilität und 3D Mesh erleichtert die Belüftung. Vordere Verstaumöglichkeiten ermöglichen einen schnellen Zugriff auf Trinkzufuhr und Gels, während du die praktischen Riemen zum Befestigen eines Helms oder von Stöcken benutzen kannst. Außerdem bietet das Multitalent noch Platz für zusätzliche Trinkflaschen, Stöcke und Helm.

Wie es unseren Produkttester Andreas Pfeffer und Johannes Nister das Salomon Agile 6 Set im Produkttest ging und wie Sie das Trinksystem bewerteten lesen Sie hier!


Über Stock und Stein: Andreas Pfeffers Produkttest

Gleich vorweg möchte ich mitteilen, dass ich den im Folgenden beschriebenen Rucksack Salomon Agile 6 im Zuge eines Gewinnspiels von Amer Sports (zu denen u.a. auch Salomon gehört) kostenlos bekommen habe. Aber nun zum Test.

Design & Funktion

Ich habe den Rucksack, im für Salomon typischen, (eher dunklem aber sattem) Blau bekommen. Erhältlich ist er noch in 3 weiteren Farben. Das Blau ist von der Funktion her sicher ein guter Kompromiss, zwischen gerade noch dezent, aber dennoch in einer Farbe, welche im Notfall oder bei schlechter Sicht schnell erkennbar ist.
Der Salomon Agile 6 ist sehr kompakt (damit meine ich einen kurzen Rücken) geschnitten, das merken vorallem größer Gewachsene (wie ich mit meiner Körpergröße von 189 cm). Der Vorteil jedoch liegt darin, dass nun nicht der ganze Rücken vom Rucksack bedeckt ist und sich somit ein luftigeres Gefühl beim Tragen einstellt, als bei länger geschnittenen Modellen. Durch den nicht zu breiten Schnitt ergibt sich außerdem eine hohe Bewegungsfreiheit der Arme, was insbesondere beim Laufen, ob mit oder ohne Stöcke, hilfreich ist.
Trotz der kompakten Abmessungen bietet der Agile 6 genügend Platz für Regenschutz, Verpflegung, Erste Hilfe Set oder ähnliches. Im Hauptfach ist noch ein kleines Extrafach für Kleinkram (Handy, Schlüssel, Geldbörse, …). Damit wird der Zugriff für diese Dinge deutlich erleichtert, da man nicht mehr danach suchen muss.
Jedoch hätte ich mir an dieser Stelle eine Unterteilung oder einen Ring/Karabiner für den Schlüssel gewünscht. Gerade wenn nun das Handy und der Schlüssel in diesem gemeinsamem Fach sind, können durch die Bewegung beim Sport Kratzer durch den Schlüssel verursacht werden.
Am unteren Ende des Rucksacks befindet sich eine Schlaufe. Diese dient in Kombination mit einem weiteren Band an der Oberseite zur Befestigung von Trekkingstöcken. Leider ist dem Rucksack keine Anleitung hierzu beigelegt und auch auf der Website von Salomon findet sich dazu wenig. Es heißt also ausprobieren.
Neben dem Hauptfach bietet der Rucksack noch ein eigenes Fach für eine optionale 1,5l Trinkblase. Im Lieferumfang enthalten sind zwei je 0,5l fassende Trinkbeutel, welche in dafür vorgesehenen Taschen in den Trägern verstaut werden und so immer in Trinkreichweite sind. Zusammengerechnet ergibt sich ein Vorrat auch für lange Läufe fernab von Wasserstellen. Für kürzere bis mittlere Distanzen sind die beiden Trinkbeutel in den Trägern einer klassischen Trinkblase am Rücken, aber in jedem Fall überlegen, da das Gewicht besser verteilt und vorne gefühlt weniger störend als am Rücken ist. Die Träger selbst können klarerweise in der Länge verstellt werden. Interessant dabei ist, dass die Träger an drei Stellen am Rucksack befestigt sind, zwei davon sind entsprechend für die Längenverstellung. Dadurch sitzt der Rucksack insgesamt fester als bei klassischen Rucksackträgern mit nur zwei Montagepunkten. Dieser Trick ermöglicht es auch auf einen Hüftgurt zu verzichten. Statt eines durchgehenden Spanngummis, welcher mehrmals zwischen den beiden Trägern im Brustbereich verläuft, verwendet Salomon zwei einzelne breite Gummibänder mit Kunststoffhacken, welche an mehreren Positionen an den Trägern befestigt werden können. Die Dauerhaltbarkeit dieser zumindest optisch eher filigranen dafür aber eben sehr sehr leichten Befestigungen wird die Zeit zeigen. Überhaupt ist der gesamte Rucksack unglaublich leicht. Inklusive leerer Trinkbeutel zeigt die Waage gerade mal 371g. Dies wird auch durch den Aufbau der Träger erreicht, welche sehr leicht und luftig, aber dennoch gepolstert sind. Auch auf eine Regenschutzhülle verzichtet Salomon, wobei Wasser auf der Außenhaut, zumindest im Neuzustand, sehr gut abperlt.

Zur Bewertung des Tragekomforts habe ich mehrere Freunde den Rucksack probieren lassen und sowohl kleinere wie schlankere Personen haben passende Einstellungen gefunden. Auch für kürzere Wanderungen, wo nicht so viel Gepäck mitgenommen werden muss, ist der Rucksack vor allem dank der beiden Trinkbeutel in den Trägern sehr gut geeignet. Trinken ist jederzeit möglich ohne nach einer Flasche im Rucksack kramen zu müssen. Der große Vorteil gegenüber einer Trinkblase wird beim Wiederauffüllen merkbar. Die beiden Flaschen sind sofort zur Hand und schnell wiederbefüllt, alles ohne den Rucksack überhaupt abzunehmen. Alles in allem kann ich den Salomon Agile 6 für ausgedehnte Läufe insbesondere im Gelände und Wanderungen mit wenig Gepäck wärmstens empfehlen.

700x500-salomon-testbericht-andreas-pfeffer

Fernab der Straße testete Johannes Nister das Trinksystem

„We enable people to play, progress and connect with nature“ – Salomon
Wenn man den Leitsatz der Firma Salomon tiefsinnig wahrnimmt, dann bekommt man als Outdoorsportler eine Gänsehaut. Um sich Outside spielerisch mit der Natur zu verbinden, braucht man neben seinem persönlichen Einsatz perfektes Material um sich so richtig zu vervollkommnen. Sport – Enthusiasten dieses Material zu liefern hat sich der französische Sportartikel Erzeuger zum Ziel gesetzt und das spürt man bei allen Produkten von Salomon!

Hierbei macht der getestete Trailrunningrucksack Agile 6 Set keine Ausnahme. In Bezug auf Material und Verarbeitung merkt man sofort, dass man ein hochwertiges Produkt in Händen hält. Das Farbangebot des ergonomisch designten Begleiters ist mit schwarz, grau sowie einem kräftigem blau bzw. rot, keinesfalls abstrakt. Das Gewicht, ohne der beiden im Set enthaltenen 500 ml Soft-Flasks, beträgt 300 Gramm und entspricht exakt der Herstellerangabe. Die Einstellungsmöglichkeiten um den Rucksack individuell seinem Körper anzupassen sind gut überschaubar und dennoch ausreichend.
Man muss nicht wie bei vielen Vergleichsprodukten „Tailrunningrucksack individuell, ergonomisch anpassen“ studiert haben, damit er gut sitzt. Die technischen Voraussetzungen, damit der Begleiter wie ein zusätzlicher Körperteil wahrgenommen wird sind gegeben.

Aufgepasst, Unannehmlichkeiten durch eine saloppe Packweise kompensiert kein Rucksack dieser Welt. Einen Rucksack richtig zu packen ist dasselbe, wie das Belegen einer delikaten Pizza, eine Kunst. Nicht zu viel und auf die richtige Verteilung kommt es an! Das Hauptfach des Testobjektes bietet ausreichend Platz, wenn man beim Laufen, Biken oder Wandern mittlere Distanzen bewältigen möchte. Darüber hinaus gibt es mit dem Agile 2 und dem Agile 12 Set einen kleineren und einen größeren Bruder des Multitalentes.
Eine im Hauptfach eigens eingenähte Tasche mit Reißverschluss dient geschickt als Aufbewahrungsort für eine Landkarte, Rettungsdecke, Erste Hilfe Set, Bargeld, Schlüssel und Handy. Wenn für jemanden sein Abenteuer erst zu einem echten Abenteuer wird wenn er es in den Social Medias teilt oder wenn sich jemand per Smartphone durch die Gegend navigiert, der wird eine Tasche an der Vorderseite des Rucksackes schmerzlich vermissen.
Gleiches gilt für die griffbereite Verstauung bissfester Energielieferanten. Platz um Energieriegel, Smartphone etc. an der Körperfront zu verstauen hat nur derjenige, der dafür auf eine Soft-Flask verzichtet bzw. diese grundsätzlich nicht verwendet.
Wie üblich werden die beiden 500ml Soft-Flasks im Brustbereich mittels Ripstop straff gehalten. Dadurch schütteln sich halbvolle Soft – Flasks beim Laufen nicht auf und werden somit nicht als unangenehm empfunden. Die Platzierung mitgeführter Getränke an der Front, verlagert den Körperschwerpunkt nach vorne, was ebenfalls wichtig für ein angenehmes Laufgefühl ist.

Ganz besonders hervorzuheben ist der einfache Ein- und Ausbau eines bis zu maximal 1,5 Liter fassenden, optional erhältlichen Trinkbeutel. Verwendet man die sehr empfehlenswerte, originale Salomon Trinkblase, ist diese per schnellem Klick sicher platziert. Zur äußeren Befestigung von Stöcken muss der Rucksack abgenommen werden. Dafür sind die Aufstiegshilfen mittels der 4D Stockhalterung bombenfest fixiert.
Gefaltete Stöcke sind an der Außenseite nur sehr schwer zu versorgen. Sie finden jedoch bis zu einer Gliedlänge von knapp 40 cm im Hauptfach Platz. Zusammengefasst ist das Metier des Salomon Agile 6 nicht der ambitionierte Wettkampfsport. Sein Revier ist viel mehr die getrailte Tagestour per Pedes oder auch per Bike. Ob genügend Platz für ausreichend trockene Kleidung angesichts eines Hüttenbesuch mit Freunden oder für das benötigte Equipment um einen Klettersteig sicher zu durchsteigen, das Potential des Alleskönner ist groß.
Wer einen schlichten Rucksack mit ausreichend Stauraum und einem überragenden Preis-Leistungsverhältnis sucht der sollte sich den Salomon Agile 6 Set einmal genauer ansehen.

700x500-salomon-testbericht-johannes-nister
UNSER SALOMON TRINKSYSTEM-SORTIMENT

AUF EINEN BLICK

Sie finden uns auch auf
Back to top
Fragen zum Online-Shop?
-15% FITNESS Aktion
-15% FITNESS Aktion
close