Beliebte Suchbegriffe
{{{name}}}
Markenvorschläge
{{{name}}}
{{{hitCount}}} Produkte
Kategorievorschläge
{{{name}}}
{{{attributes.parentCategory}}}
{{{hitCount}}} Produkte
Produktvorschläge
{{{name}}}
{{^attributes.priceFromTo}} {{#attributes.hasDiscount}} UVP {{{attributes.UVP}}} {{{attributes.Price}}} {{/attributes.hasDiscount}} {{^attributes.hasDiscount}} {{{attributes.Price}}} {{/attributes.hasDiscount}} {{/attributes.priceFromTo}} {{#attributes.priceFromTo}} {{{attributes.minprice}}} bis {{{attributes.maxprice}}} {{/attributes.priceFromTo}}
-10% PLUSCARD-RABATT AUF BIKES & E-BIKES* | GUTSCHEINCODE:

VOLLEYBALL

9 Artikel
Ein Volleyball, zwei Teams, ein Netz: Ob just for fun oder zum Wettkampf – mehr brauchen Sie nicht. Gute Volleybälle sind formstabil, strapazierfähig sowie griffig und bieten einen hohen Spielkomfort. Beim Beachvolleyball ist der Untergrund uneben und weich, der Hallenboden dagegen ist eben und fest. Das wirkt sich auf das Spiel im Ganzen und auf…
Sortieren nach:
Schließen

Hochwertige Volleybälle für Sand und Halle

Ein Volleyball, zwei Teams, ein Netz: Ob just for fun oder zum Wettkampf – mehr brauchen Sie nicht. Gute Volleybälle sind formstabil, strapazierfähig sowie griffig und bieten einen hohen Spielkomfort. Beim Beachvolleyball ist der Untergrund uneben und weich, der Hallenboden dagegen ist eben und fest. Das wirkt sich auf das Spiel im Ganzen und auf die Fortbewegung aus. Daher weisen Volleybälle kleine Unterschiede in Bezug auf den Luftdruck, Größe, Verarbeitung, Gewicht und das Material auf. Im offiziellen Spielbetrieb dürfen Beachvolleybälle mit 66 bis 68 Zentimeter etwas größer sein als Hallen-Volleybälle, die 65 bis 67 Zentimeter groß sind. Beachvolleybälle widerstehen dank speziell verarbeiteter Nähte und einer abriebfesten Oberfläche dem Sand und sind wasser- und salzfest sowie in der Regel leichter als Volleybälle für die Halle. Zwar dürfen beide Bälle ein Gewicht von 260 bis 280 Gramm mitbringen, Beachvolleybälle sind allerdings weicher. Mit 171 bis 221 Millibar kommen sie mit einem geringeren Luftdruck aus. Die Hallen-Volleybälle erreichen mit 294 bis 319 Millibar einen spürbar höheren Innendruck.

Volleyball bei Gigasport

Warum unterscheiden sich Beachvolleybälle und herkömmliche Volleybälle? Die Oberflächeneigenschaften, Größe und der Luftdruck sind darauf ausgelegt, das Spiel langsamer zu gestalten. So haben Zweier-Teams genügend Zeit für die Verteidigung. Beachvolleyball findet auf einem anspruchsvolleren Untergrund statt – und zwar auf einem Feld, das mit seinen 8 x 8 Metern fast so groß ist wie das 9 x 9 Meter große Feld beim Hallenvolleyball. Somit bleibt der Ball länger im Spiel und es entstehen längere Ballwechsel. Volleyball ist ein wunderbares Team-Erlebnis und bringt Freude an der Bewegung. Das Wohlbefinden und die Gesundheit werden positiv beeinflusst, trainiert werden die kleinen wie auch die großen Muskelgruppen des gesamten Körpers. Ebenfalls verbessert werden die Hand-Augen-Koordination und die Reflexe. Barfuß im Sand zu spielen ist zwar anstrengender, jedoch wird die Unterschenkel- und Fußmuskulatur optimal trainiert. Das wirkt Haltungsfehlern entgegen und stärkt das Gleichgewichtsgefühl. Entdecken Sie jetzt Volleyball-Produkte bekannter Marken im Online Shop von Gigasport!

Zuletzt angesehen


Back to top







Schließen